Ursachen des Borderline Syndroms

Warum Borderline entsteht, ist nicht restlos geklärt. Missbrauch oder Misshandlungen in der Kindheit kommen als mögliche Ursache infrage.

Neben einer gewissen Veranlagung gelten traumatische Erlebnisse in der frühen Kindheit als wichtiger Auslöser für das Borderline-Syndrom. Etliche Betroffene haben schwere Traumen erlebt: Missbrauch oder Misshandlungen, Vernachlässigung oder emotionale Kälte. Ihre Eltern waren manchmal gleichzeitig Beschützer und "Täter" – wurden also einerseits geliebt, andererseits gehasst oder gefürchtet. Solche stark widersprüchlichen Gefühle gegenüber einer engen Bezugsperson können die kindliche Psyche überfordern und die Entstehung von Borderline-Erkrankungen begünstigen.Experten betonen allerdings, dass Borderline-Patienten ebenso in "ganz normalen" Familien vorkommen. Forscher versuchen außerdem herauszufinden, ob es hirnorganische Veränderungen gibt, die eine Borderline-Persönlichkeitsstörung fördern. Vieles deutet darauf hin. So scheinen bei Borderline zum Beispiel Mechanismen der Emotionskontrolle im Gehirn schwächer ausgeprägt zu sein als üblich.