Was Corona mir geschenkt hat (total verrückt!) Corona wurde von den meisten Menschen als Katastrophe erlebt, weil viele Menschen erkrankt und gestorben sind, weil die Grundrechte eingeschränkt wurde, die Impfkampagne dilettantisch organisiert wurde und einige Politiker sich als Maskendealer eine goldene Nase verdient haben. Hinzu kommt die gesellschaftliche Spaltung durch Corona. Aber in diesem Video lenkt Martin Wehrle das Augenmerk darauf, dass Corona uns auch etwas geschenkt hat – zum Beispiel mehr Zeit für Dinge, die uns wirklich am Herzen liegen. Denn es immer unsere Entscheidung, wie wir die Fakten um uns herum bewerten, ob als Katastrophe oder als Chance. Die zweite Sichtweise kann im Leben viele Türen öffnen. Martin Wehrle erzählt in diesem Video, wie er einen alten Traum dank Corona verwirklicht hat – einen Traum übrigens, an dem sie teilhaben können. Diese positiven Aspekte wurden in der Debatte um Corona-Lügen und Corona-Gefahren, um Corona-Leugner und Befürwortung der Corona-Maßnahmen viel zu oft vergessen – ob bei Markus Lanz, bei KenFM, Tagesschau oder in allen anderen Medien, aber auch von seriösen und weniger seriösen YouTubern wie Gunnar Kaiser, Paul Schreyer, Tim Kellner, Daniele Ganser oder Steimles Welt.