Besteht Dunkle Materie aus primordialen Schwarzen Löchern? (Mini-Black-Holes) | Andreas Müller Das Standardmodell der Kosmologie beinhaltet neben der gewöhnlichen Materie eine nicht leuchtende Materieform, die noch viel häufiger vorkommt: Dunkle Materie. Astrophysiker Andreas Müller geht der Frage nach, ob sie möglicherweise aus sehr kleinen Schwarzen Löchern bestehen könnte, sog. primordialen Mini-Black-Holes. Er zeigt, wie sich diese Hypothese mit astronomischen Beobachtungen testen lässt und stellt dazu eine Forschungsarbeit vor. Quellen: – Niikura, H. et al.: Microlensing constraints on primordial black holes with the Subaru/HSC Andromeda observation, Nature Astronomy 3, 2019, – Konitzer, F.: 100 Millionen Sterne , 1 Kandidat für Mikrogravitationslinsen, 0 Dunkle Materie, Sterne und Weltraum 2/2020, S. 23 – 25 – Einstein, A.: Lens-Like Action of a Star by the Deviation of Light in the Gravitational Field, Science, Vol. 84, p. 506-507, 1936,