Hubble-Nachfolger „James Webb“ – was kann das neue Weltraumteleskop Nach 10 Jahren Verzögerung ist es endlich soweit: Das James Webb Space Telescope (JWST) soll zum Lagrange-Punkt-2 in einen Orbit um die Sonne starten – 1,5 Millionen Kilometer entfernt von der Erde. Von dort aus blickt es noch tiefer ins Universum als sein Vorgänger, das Hubble Space Telescope. Besonders im Fokus der Forschenden: Die Entstehung von Exoplaneten und Galaxien – ein Blick in die Vergangenheit unseres Universums. Aber – wie funktioniert das Infrarot-Weltraumteleskop überhaupt und welche Erkenntnisse können wir uns erhoffen? Was sind die Risiken der Mission, die immerhin über 10 Milliarden Dollar gekostet hat? Kapitel: 0:00 Intro 0:24 Wer war James Webb? 1:10 Warum bauen wir Weltraum-Teleskope und wie funktionieren sie? 10:37 Wo fliegt das JWST hin? 14:38 Interview mit Prof. Dr. Thomas Henning vom Max-Planck-Institut für Astronomie 21:04 Was kann das JWST beobachten? 21:49 Wie lange wird Hubble noch laufen? 23:52 Wie wird JWST die Astronomie verändern?