09. Mai in der Ukraine: Selenskyj wirft Russland Geschichtsverdrehung vor Präsident Selenskyj sendet am Gedenktag zum Ende des Zweiten Weltkriegs in Schwarzweiß. In einer emotionalen Videoansprache aus dem schwer zerstörten Kiewer Vorort Borodjanka hat Selenskyj Parallelen zwischen dem deutschen Überfall im Zweiten Weltkrieg und der jetzigen russischen Invasion gezogen. "In der Ukraine haben sie eine blutige Neuauflage des Nazismus organisiert", sagte Selenskyj über den russischen Angriff auf die Ukraine vor den Trümmern eines Wohnhauses. "Eine fanatische Imitation des Regimes, seiner Ideen, Handlungen, Worte und Symbole. Eine verrückte detailgetreue Wiedergabe seiner Bestialitäten und Alibis, die diesem Bösen angeblich ein heiliges Ziel geben".