Ukrainische Kinder durch Kriegserfahrung traumatisiert Kinder trifft der Krieg in der Ukraine besonders hart. Nach Angaben der Vereinten Nationen sind fast Zweidrittel aller ukrainischen Kinder seit Beginn der Invasion aus ihrem Heimatland geflohen. Das sind 4,8 Millionen Kinder, die innerhalb von 7 Wochen vertrieben wurden. UNICEF bezeichnete die Geschwindigkeit und das Ausmaß der Vertreibung als "unglaublich". Und viele von denen, die Zuhause bleiben, sind von Nahrungsmittelknappheit und Schulschließungen betroffen. Ganz zu schweigen von den extremen Traumata bei den Kindern, die in belagerten Städten wie Mariupol ausharren müssen. Was bedeutet es, als Kind einen Krieg zu erleben?